Area0651 Events – Supporting your local team since 2004 (and before)

Schon seit 2001 sammelt DMS auf Trierer Bühnen und zwischendurch auch mal bundesweit Liveerfahrung mit den Kollegen. Gerade bei Liveauftritten verfolgt DMS das Konzept: Viele MC’s sind besser als einer. Obwohl seine Sololaufbahn, die er seit 1998 ununterbrochen neben allen Crewprojekten weiterführt, bis heute viel lückenlosere und auch weitaus mehr Aufnahmen verursacht hat, ist ein DMS Auftritt nie eine 1-Mann-Show – und es kommt bei jedem Auftritt mindestens ein neuer Song dazu. “Move Somethin” ist hier nicht nur ein Motto, sondern rundum Programm – sowohl, was die Bühne als Plattform für die Trierer Szene angeht, als auch für DMS selbst, der sich so immer weiter formt und verbessert.

So kam es auch schließlich 2004 in der ein Jahr zuvor frisch entstandenen 45 Crew (15 MC’s, DJ’s und Producer) zu der gemeinsamen Entscheidung, das seit 2003 entstandene Material dem Trierer Publikum zu präsentieren. Die Kosten trug damals jeder auftretende Artist zu gleichen Teilen. Das Konzept ging voll auf und kam beim Publikum sehr gut an, obwohl es sich um semiprofessionelle Artists handelte, die größtenteils an diesem Tag ihren ersten Auftritt bestritten. Nach Move Somethin Part 0,5 in Lüneburg und Part 1 in Trier folgten viele andere. Auch zusätzliche Konzerte US-amerikanischer Größen wurden später organisiert, damals noch in Kooperation mit dem Exzellenzhaus Trier. Die anfangs von den Rapräsentrier-Jungs (THM Squad & Creatief) übernommene alljährliche Hiphop Summajam und die X-Mas Jam wurden 2005 und 2006 noch sehr erfolgreich zum bisher letzten Mal in Trier organisiert. Zum letzten Mal, weil man sich mit anschließenden weiteren Headliner-Konzerten finanziell übernahm, was zu einer Redzierung auf Jams mit lokalen Acts als Konzept führte, auch weil DMS ab Ende 2006 sämtliche Events von A bis Z komplett allein auf die Beine stellte. Danach folgte eine berufliche Auszeit in Sachen Veranstaltungsorganisation von 2008 bis 2011.

Seitdem gibt es, soweit Zeit und Muße es erlauben, nicht mehr so oft wie damals, aber alle Jahre wieder eine Move Somethin Jam, auf der die lokale Szene ihre Künstler präsentieren kann, mit dem Anspruch, möglichst nicht immer das gleiche Lineup aufzustellen. Es gilt dabei, die Balance zwischen Break-Even-Point und aktuell interessanten Artists zu finden, da es bei diesen Veranstaltungen seit Anfang an immer nur darum ging, keinen Verlust zu machen und die Szene zu supporten – und nicht darum, Gewinn zu machen und sich selbst und seine Kumpels zu feiern.

Leistungen:
- Konzeption und Planung
- Organisation von lokalen Hiphop Jams (nur Acts ohne Gage)
- Print- und Online-Promotion
- in Zusammenarbeit mit lokalem Jugendzentrum in zentraler bekannter Location
- jeder lokale Act mit kleiner Fangemeinde und Bühnenpräsenz ist hier willkommen

Kontakt für Anfragen zu Lineups, Infos und Terminen bitte an events@area0651.de